Wandern in Bhutan

Like This Page on Facebook Tweet This Page Plus One on Google

Es gibt Reisende und Outdoor-Freunde, die sich abseits der üblichen Wege bzw. außerhalb der typischen Touristenländer bewegen möchten. Wer sich auf der Suche nach einem solchen Reiseziel befindet, dürfte an Bhutan bestimmt Gefallen finden. Denn zweifelsfrei zählt das im Himalaya gelegene Königreich zu den Zielen, das vor allem westliche Touristen nur selten bereisen.

Der kleine Staat ist ein Traumziel für Individualreisende. Den Puls der Großstadt sucht man hier vergeblich – stattdessen bekommt man Landschaften zu sehen, die man sonst nur aus Fernsehreportagen kennt. Aufgrund der Höhenlage (Bhutan liegt durchschnittlich auf 2.000 Höhenmetern) und der etwas niedrigeren Temperaturen können Reisende eine einmalige Flora und Fauna bewundern.

Dass man dabei nicht von Touristenmassen überrannt wird ist auch der Politik Bhutans zu verdanken, die den sanften Öko-Tourismus fördert.

Wandern und Bergtouren

Es sind die zerklüfteten Berglandschaften (besonderes in den nördlichen Distrikten wie Gasa und Thimphu), die viele Bhutan-Reisende ins Schwärmen bringen. Steile und dunkle Felswände, durch die sich schmale Wege ziehen, machen dieses Land so einzigartig.

Solche Landschaften laden zum Wandern geradezu ein. Die meisten Wanderungen werden fast zwangsweise zu kleinen Bergtouren: Klettern muss man zwar nicht, allerdings gilt es immer wieder steile und schmale Wege zu bezwingen, wenn man die Berge erkundet.

Reisende können allein losziehen oder sich auch von örtlichen Guides führen lassen. Letztlich gibt es verschiedene Arten, die beeindruckenden Himalaya-Landschaften zu erkunden. Fakt ist, dass man aufgrund der etwas dünneren Höhenluft über ein wenig Trekking-Erfahrung und eine entsprechende Kondition verfügen sollte.

Klettern im Himalaya

Wer sich mit Trekkingtouren nicht zufrieden gibt, findet auch hervorragende Kletterbedingungen. Erfahrene Bergsteiger kommen in Bhutan voll und ganz auf ihre Kosten – Erfahrung spielt dabei jedoch eine wichtige Rolle, schließlich handelt es sich um den Himalaya.

Erfahrene Guides können in Bhutan über örtliche Touristenzentren gebucht werden. Wer noch nie zuvor im Himalaja klettern gewesen ist, sollte diese Möglichkeit nutzen. Außerdem werden Guidings im Vergleich zu anderen Regionen des Himalayas relativ preiswert angeboten.

Artikelautor: Doreen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.